Was war hier schon alles los.

Die ein oder andere Veranstaltung fand in der Alten Schokoladenfabrik in der letzten Zeit statt.

Hier geben wir Ihnen ein paar Einblicke.

Ballettschule Witte

Iris Witte war mit ihrer Ballettschule zu Gast in der Alten Schokoladenfabrik. Sie bewegten sich tanzend durch die Räume und hatten sichtlich viel Spaß beim Erkunden des Gebäudes.

„…alle Seelen glücklich und satt. Man verliert sich in Ideen in der Fabrik. (Nun warten wir aufs Ergebnis) …“
Iris Witte, Inhaberin Ballettschule Witte

Nachfolgend erhalten Sie einen kleinen Einblick. Vielen Dank an die Ballettschule am Teilhaben lassen.

Kunstverkaufsausstellung PALIMPSEST

Kunstverkaufs-ausstellung PALIMPSEST

Vom 24.11 bis 27.11.2016 stellten wir die Location Alte Schokoladenfabrik und die Londoner Künstlerin Katja Rosenberg von artcatcher kreierte das Konzept. Die Ausstellung für Abenteurer, Stadtentdecker und Kunstbegeisterte wurde von über 600 Personen innerhalb 3 Tagen besucht. Ein großartiger Erfolg.

Vielen Dank an Katja und René für das einzigartige Konzept, danke Silke Wedler für die tollen Bilder und ein ganz großer Dank an alle Künstlerinnen und Künstler, ohne euer Engagement wäre dies nicht möglich gewesen.

Diese Ausstellung war voller Leben, voller Überraschungen … diese vielen Highlights, komprimiert an diesem herrlichen Ort … wunderbar.
Silke Wedler, Fotografin

Presseartikel der Veranstaltung

Kunstvoller Abgesang. Neue Westfälische, 19.11.2016
Kunst mit der Taschenlampe erkunden. Westfalen-Blatt, 24.11.2016
Wenn die Dunkelheit zur Kunst wird. Neue Westfälische, 26.11.2016
Ein Ort mit besonderer Bedeutung. Westfalen-Blatt, 01.12.2016

2Flügel – Lieblingslieder und Geschichten

Mit einem einzigartigen Kulturevent wurde am 23.09.2016 die Alte Schokoladenfabrik belebt: vor 200 Zuhörern präsentierte das Duo 2Flügel sein Programm “Wo auch immer”.

Christina Brudereck und Benjamin Seipel reisten mit dem Publikum um die ganze Welt. Nach Birma und Südafrika und in die Phantasie, nach New York, Bethlehem und nach Hause. Mit Lieblingsliedern und -Geschichten voller Widerstand und Hoffnung. Mit Tönen und Texten, Schwarzen, Weißen, Tasten, mit fliegenden Worten zu neuen Orten.

Für Alle war was dabei, für Reiselustige und Nestbauer, Einheimische und alle mit Fernweh. Eine dichtes, musikalisches Erlebnis für alle Sinne.

Herzlichen Dank liebes 2Flügel-Team für diesen ganz wunderbaren gemeinsamen Abend.

Alte Schokoladenfabrik als Konzerthalle. Westfalen-Blatt, 26.09.2016